Adresse

Pflegesachverständigenbüro Kock
Hauptstraße 44
59846 Sundern

Kontakt

Telefon: 02933 - 78 69 09 9
Telefax: 02933 - 78 69 07 9
infopsv-kock.de

Über mich

Ich arbeite seit 2007 als unabhängige Pflegeberaterin und Pflegesachverständige in allen Fragen rund um die Krankenpflege.

Dabei begutachte ich für Gerichte überwiegend zu Fragen im Rahmen der Pflegeversicherung SGB XI und berate Berufsgenossenschaften, Verbände, Ämter, Rechtsanwälte, Versicherungen und Privatpersonen bei Fragen bezüglich der Pflege, Behinderung oder Rechte eines Pflegebedürftigen und deren Angehörige.

Qualifikation

  • Krankenschwester seit 1994
  • Pflegeberaterin
  • 10 Jahre Pflegedienstleiterin in der ambulanten Pflege
  • Gründung eines Pflegedienstes im Jahr 2007
  • selbständige Tätigkeit als Rechtsdozentin
  • Gutachterin nach SGB XI
  • zertifizierte Pflegesachverständige TÜV

Privatpersonen, Anwälte und Versicherungen beauftragen mich in Streitfällen bezüglich der Pflegestufen oder wegen Schäden durch Pflegefehler.

Die Mitgliedschaft in verschiedenen Verbänden, gewährleistet meine beständige Fortbildung und den Austausch mit Kollegen.

Mitgliedschaft in Verbänden

Mein Pflegesachverständigenbüro in Arnsberg-Hüsten haben wir im April 2010 eröffnet. Seit 2011 befindet sich eine Zweit Kanzlei in Balve.

Noch weitgehend unbekannt ist das Pflegesachverständigen- Fachgebiet in Deutschland innerhalb der Bevölkerung, während fast jeder Bürger weiß, dass im Falle eines plötzlichen Unfall mit seinem PKW ein KFZ - Sachverständiger den Schaden beurteilt.

Doch auch so plötzlich kann jeder Mensch, unabhängig vom Alter, schlagartig durch Krankheit oder Unfall kurzzeitig oder dauerhaft pflegebedürftig werden oder auch einfach auf hauswirtschaftliche Hilfen (Einkäufe, Haushaltshilfe, etc.) angewiesen sein.

Insgesamt fanden im Jahr 2007 laut Statistik 1.333.317 Begutachtungen zur Feststellung einer Pflegebedürftigkeit durch die Medizinischen Dienste (MDK) statt. Davon aber auch 91.059 Widerspruchsgutachten! (Quelle: MDS - Medizinischer Dienst des Spitzenverbandes Bund der Krankenkassen e.V.)

Viele "Erstbegutachtungen" führen zu dem Ergebniss einer Feststellung derNicht-Pflegebedürftigkeit.´Aber genauso oft ergibt sich die Tatsache, dass die mitgeteilte Pflegestufe viel zu niedrig ausfällt, sowohl bei einer Erstbegutachtung als auch bei einer Höherstufungs - Wiederholungs- begutachtung durch den MDK.

Doch nun muss gehandelt werden, denn wir wissen sehr gut, dass dann oft Unsicherheit bei den Betroffenen, Lebenspartner, Angehörigen und Freunden besteht.

Hier hilft ein unabhängiger Pflegesachverständiger.

Doch was sind seine Aufgaben?

  • Feststellung der Pflegebedürftigkeit
  • Prüfung eines Pflegegutachtens
  • Durchführung und Erstellung eines Gegengutachten (z.B. für Privatpersonen, Rechtsanwälte, Sozialgerichte und Sonstige)
  • Analyse der häuslichen Pflege- und Versorgungssituation

Adresse
Pflegesachverständigenbüro Kock
Hauptstraße 44
59846 Sundern
Kontakt
Telefon: 02933 - 78 69 09 9
Telefax: 02933 - 78 69 07 9
infopsv-kock.de
Newsletter